Dein eigener Sonnenschutzvorhang

August 05, 2021

ht Sonnenschutzvorhang

Warum Du einen Sonnenschutzvorhang brauchst

Ich persönlich liebe es ja sehr, wenn im Sommer den ganzen Tag die Sonne scheint und es draußen schön warm ist. Doch gerade, wenn Du viele Fenster hast, die nach Süden gehen, kennst Du vielleicht das Problem, dass es dann auch sehr schnell sehr warm wird – besonders für die Zimmerpflanzen an besagtem Fenster.

Abhilfe ist schnell geschafft – mit einem Sonnenschutz. Lichtdurchlässig genug, damit es nicht gleich im ganzen Zimmer dunkel ist, bieten diese Art von Vorhängen trotzdem dringend benötigten Sonnenschutz für Deine Zimmerpflanzen.

Bevor Du jetzt losziehst, um dir einen Sonnenschutzvorhang zu kaufen, habe ich heute aber eine andere Idee für Dich: Nähe ihn doch einfach selbst.

Nähe Deinen eigenen Sonnenschutzvorhang mit der Pojagi-Technik

Nele und ich haben eine – wie wir finden – besonders schöne Art gefunden, eigene Sonnenschutzvorhänge zu nähen, mit der koreanischen Technik Pojagi.

Diese Technik hat ihren Ursprung in der traditionell koreanischen Art, Geschenke in einem Tuch aus verschiedenen Stoffresten zu verpacken. Das ist nicht nur eine tolle Art des Recyclings, sondern dabei entstehen oft faszinierende Muster, die das Tuch einzigartig machen.

Früher wurden diese Stoffreste mit der Hand zusammengenäht. Die unperfekten Nähte machen für mich dabei den Reiz dieser Technik aus. Natürlich nutzen wir heute auch für die Pojagi-Technik unsere Nähmaschinen, es schadet aber nicht, den Ursprungsgedanken zu bewahren.

Sonnenschutz Pojagi Technik

Nähanleitung: Dein eigener Pojagi-Sonnenschutz

Damit Du ganz einfach Deinen eigenen Sonnenschutzvorhang nähen kannst, findest Du seit heute in der Kiwimekko-Bibliothek eine Nähanleitung dafür.

Alles, was Du dafür brauchst, sind die folgenden Dinge:

  • Ein Lineal
  • Cutter oder Schere
  • Nähfaden
  • Ein Maßband
  • Das Größenmaß des Fensters 
  • eine Vorhangstange o.ä. für die Befestigung am Fenster
  • ggf. Sprühstärke 
  • Stoff

Der richtige Stoff für Deinen selbstgenähten Sonnenschutz

Für die Bilder, die Du in diesem Beitrag siehst, haben wir Glasbatist verwendet. Das ist ein sehr feiner, durchscheinender Stoff, der trotzdem steif ist und Falten gut behält.

Alternativ kannst Du aber auch Organza verwenden oder Stoff von feinen Sommerloops. Die findest Du manchmal recht preisgünstig, wenn Du bewusst danach suchst.

Sonnenschutz Pojagi Technik

Fazit: 3 Fliegen mit einer Klappe

Wie immer war es uns auch bei dieser Anleitung wichtig, dass Du am Ende nicht nur ein tolles Ergebnis bekommst, sondern auch neue Techniken lernst.

Mit Deiner neuen Nähanleitung schlägst Du also gleich 3 Fliegen mit einer Klappe

  • Deine Blumen sind ab jetzt besser vor der Sonne geschützt
  • Du lernst die Kappnaht
  • Du lernst die Pojagi-Technik kennen.

Wenn Du all Deine Fenster mit Sonnenschutz versorgt hat, kannst Du diese Techniken dann natürlich auch für andere Nähprojekte ausprobieren.

So bekommst Du Deine Nähanleitung

Die Nähanleitung für Deine Sonnenschutzvorhänge findest Du in der Kiwimekko-Bibliothek. Wenn Du darauf noch keinen Zugriff hast, kannst Du Dich ganz einfach hier für unseren Kiwimekko-Newsletter anmelden.

Als Dankeschön bekommst Du Zugriff auf die Bibliothek, in der Du übrigens noch viele weitere tolle Nähanleitungen zum Herunterladen findest.

Nele und ich wünschen Dir viel Spaß mit Deiner neuen Nähanleitung und sind schon sehr gespannt, was Du daraus machst.

Alles Liebe,

Deine Christina

Nele
Yogi Nähmaschine gelb

Du nähst gerne, aber irgendetwas fehlt Dir noch?

Dann sind die NÄHmaste Online-Kurse perfekt für Dich.

Ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen, zahlreiche Nähideen, eine Community aus Gleichgesinnten und viele tolle Nähprojekte warten auf Dich.

Bist Du dabei?

Christina

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Gartenlampions selbst nähen - kiwimekko - […] Zylinder. Vielleicht kennst Du die Pojagi-Technik schon von unserer letzten Nähanleitung für Deinen eigenen Sonnenschutzvorhang. Dann kannst Du Dich heute…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.