Du kannst!

Januar 29, 2021

Die ganze Welt scheint ja gepflastert mit Sinnsprüchen und Zitaten schlauer Menschen. Oft klingen sie fluffig, meist finde ich darin wenig Substanz. Und dann schreibt Robin Sharma:

„There are no mistakes in life, only lessons.“ – „Es gibt keine Fehler im Leben, nur Lektionen.“ 

Fehler werden so oft als Scheitern gesehen, und von einem selbst auch oft so erlebt. Fehler – so lernen wir es in der Schule, in der Ausbildung, in der Arbeit – müssen vermieden werden. Das war auch lange Zeit das Umfeld, in dem ich mich bewegte, aber es störte mich. Wie soll man sich denn ausprobieren, erfahren, entwickeln können, wenn keine Fehler erlaubt sind? Sharma fasst das nicht nur zusammen, sondern bietet eine alternative Bedeutung für diese fehlerhaften Momente an. Was, wenn sie nicht die zu vermeidenden Momente sind, sondern die eigentlich wertvollen? Was, wenn genau das die Lektionen sind, mit denen die Schule des Lebens uns Chancen zur Weiterentwicklung anbietet? 

Das können ganz große Chancen sein in ganz großen Themen, oder ganz normale Chancen in ganz alltäglichen Themen. Was zählt ist, sich bewusst zu entscheiden, aus dem Scheitern einen Raum für neue Möglichkeiten zu schaffen. 

Ich habe bei Instagram eine Umfrage gemacht und gefragt, welche Projekte denn häufig Schwierigkeiten bereiten. Bestimmte Kleidungsstücke, insbesondere Hosen und Jacken, Rucksäcke, aber auch Materialien wie Softshell wurden genannt. 

Ich habe natürlich auch meine schwachen Themen. Projekte, die ich ein wenig vor mir herschiebe, Materialien, die ich „eigentlich gar nicht so interessant finde“, Techniken, die ich auf später verschiebe, wenn ich erst dies und das noch gelernt habe. 

Natürlich sind das alles nur Ausweichmanöver, mit denen ich mir ein vermeintliches Scheitern ersparen möchte. Darum habe ich ein paar Sätze für mich, als kleine Starthilfe für manche Projekte. Heute teile ich sie gerne mit Dir!

  1. Starten und beim Machen lernen!
  2. Ich kann alles lernen! 
  3. Fehler sind Lernchancen.

Ich wünsche mir, dass sie Dir auch helfen. 

Vielleicht ist es so, dass wir alle uns selbst einen zu hohen Erwartungsdruck machen. Genähtes soll individuell gestaltet, aber bitte aussehen, als wäre es professionell genäht. Fehler- und makelfrei soll es sein. Keine Welle an falscher Stelle, kein Knick.

Das Zitat geht dramatisch weiter, offensichtlich geht es Sharma nicht nur um eine schiefe Naht:

„Es gibt keine negativen Erfahrungen, sondern nur Gelegenheiten zu wachsen, zu lernen und auf dem Weg der Selbstbeherrschung voranzukommen.

Aus Kampf entsteht Stärke. Selbst Schmerz kann ein wunderbarer Lehrer sein“

Aber so dramatisch ist es eigentlich nicht. Natürlich schmerzt es mich, wenn ich die Arbeit einer Stunde wieder auftrennen muss. Und natürlich bin ich inzwischen viel gelassener mit mir selbst, wenn mein toller Plan für ein Projekt doch nicht funktioniert. Wie Du eine Sache machst, machst Du alles. Und wie Du mit Deinen eigenen Schwächen umgehst während Du an der Nähmaschine sitzt, so gehst Du mit Dir selbst um, wenn das Leben Dir Aufgaben zuspielt. 

In diesem Sinne,

kreative Grüße, Du Nadel-und-Faden-Selbstentwickler,

Deine Christina.

Nele
Yogi Nähmaschine gelb

Du nähst gerne, aber irgendetwas fehlt Dir noch?

Dann sind die NÄHmaste Online-Kurse perfekt für Dich.

Ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen, zahlreiche Nähideen, eine Community aus Gleichgesinnten und viele tolle Nähprojekte warten auf Dich.

Bist Du dabei?

Christina

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.